TV-TIPPS

Alfons Haider und Barbara Schöneberger laden zur „Starnacht aus der Wachau“

Am 21. September in ORF 2 u. a. mit Christina Stürmer, Andrea Berg, Peter Kraus, Thorsteinn Einarsson und Maite Kelly

Stars, Publikumslieblinge und jede Menge Hits – Alfons Haider und Babara Schöneberger präsentieren bei der achten „Starnacht aus der Wachau“ wieder einen bunten musikalischen Mix von Schlager bis Pop. Für beste Stimmung sorgen am Samstag, dem 21. September 2019, um 20.15 Uhr in ORF 2 und MDR Christina Stürmer, Matakustix, Andrea Berg, Maite Kelly, Die Mayerin, Nockis, Tina Naderer, Olaf Berger, James Cottriall, Marie Wegener, Ross Antony, DJ Ötzi, Peter Kraus, Thorsteinn Einarsson und Eloy de Jong.

ORF-„Seitenblicke“ und „Guten Morgen Österreich“ widmen sich in ihren aktuellen Ausgaben dem Event. „Niederösterreich heute“, Radio Niederösterreich und noe.ORF.at berichten bereits im Vorfeld der „Starnacht“ mit Reportagen, Schaltungen und Fotostrecken; am Samstag, dem 21. September, überträgt Radio Niederösterreich die „Starnacht aus der Wachau“ parallel zu ORF 2 und startet mit letzten Vorberichten um 20.04 Uhr. Der Sonntag (22. September) steht dann ganz im Zeichen der Nachberichterstattung – beginnend in Radio NÖ mit „Guten Morgen Niederösterreich“ von 6.00 bis 9.00 Uhr mit Publikumsreaktionen über ausführliche Berichte auf noe.ORF.at bis hin zu einer Zusammenfassung des Abends in „Niederösterreich heute“ um 19.00 Uhr. Und in einer „Nahaufnahme spezial“ mit Birgit Perl kommen von 9.00 bis 10.00 Uhr auf Radio Niederösterreich alle Stars des vorangegangenen Abends ausführlich mit ihren Eindrücken aus der Wachau zu Wort.

Wussten Sie, dass Sie die Stadlpost einmalig Gratis lesen können? Mit Klick auf den Button sehen Sie mehr:

GRATIS HEFT

Radio Niederösterreich bei der „Starnacht aus der Wachau“

Auch „off air“ ist das ORF Landesstudio Niederösterreich bei der „Starnacht aus der Wachau“ heuer wieder stark vertreten: Schon am 20. September vor der Generalprobe und am 21. September vor dem Start der Live-Übertragung mit einer eigenen ORF-NÖ-Bühne und den größten Hits und schönsten Oldies im Festgelände; nach dem Konzert mit der bereits traditionellen Radio-Niederösterreich-Disco, die gemeinsam mit den kulinarischen Schmankerln regionaler Anbieter zum „Fest beim Fest“ für Hunderte Besucherinnen und Besucher wird.

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Close
Close