TOP AKTUELLStarG'SCHICHT

50 Jahre ZDF-Hitparade: Wie alles begann!

Wussten Sie zum Beispiel, dass die „Hitparade“ ursprünglich einen anderen Namen bekommen sollte?

„Hier ist Berlin! Das Zweite Deutsche Fernsehen präsentiert Ihnen Ausgabe Nr. 1 der Hitparade! Am Mikrofon: Ihr Dieter Thomas Heck, guten Abend!“ Mit dieser ersten Ansage begann am 18. Januar 1969 ein Kapitel deutscher Fernsehgeschichte.

Bereits am 30. September 1968 hatte die BRAVO geschrieben: „Die Mainzelmännchen wollen ab Herbst die Schlager ‚lebendiger‘ machen. Von diesem Zeitpunkt an gibt es bei öffentlichen Veranstaltungen des ZDF kein Playback mehr. Die Sänger müssen wirklich singen; sie dürfen nicht mehr – wie häufig bisher – zu ihren Platten den Mund lautlos auf- und zumachen. Orchester werden von diesem strengen Ukas nicht betroffen. Sie dürfen weiter von der Platte kommen.“

Ursprünglich sollte die neue Sendung gar nicht den Namen „Hitparade“ tragen. Die BRAVO schrieb damals: „Die erste Hit-Parade der Fernseher steht vor der Tür. Dieter Thomas Heck, der lange die BRAVO-Music-Box bei Radio Luxemburg ansagte, übt vor dem Spiegel telegene Ansagen. Regisseur Truck Branss (‚Meine Melodie‘) denkt sich dazu neue Gags aus. Am 18. Januar werden dann 10 deutsche Top-Schlager (die monatliche Hit-Parade wird dann ‚Top-10‘ heißen) zum ersten Mal vom ZDF gesendet. Zu der ‚Zehner-Spitze‘ kommen dann noch vier ‚Hit-Verdächtige‘; ein ausländischer Top-Star wird – als Bonbon – seinen Hit bringen.“

3465 Ee 1
Dieter Thomas Heck

 

Das „5 Uhr Blatt“ schrieb am 5. Oktober 1968 unter dem Titel „Noch Geheimsache: Fernseh-Hitparade!“: „Die Mainzelmännchen haben eine dicke Überraschung für Schlagerfreunde in der Tasche: Im nächsten Jahr wird das Zweite Deutsche Fernsehen ständig Fernseh-Hitparaden ausstrahlen. Ein Mann mit großem Namen soll Regie führen: Truck Branss! Und Dieter ‚Thomas’ Heck von der Europawelle Saar, dessen ‚Deutsche Schlagerparade‘ jeden Samstag im ‚5-Uhr-Blatt‘ erscheint, soll als TV-Disk-Jockey plaudern und agieren….“

Sie möchten wissen, wie es weiterging? Erfahren Sie mehr in dem neuen Spezial-Heft der Stadlpost! Bestellen Sie jetzt – bis 28. April ist der Versand kostenlos!

Unsere Spezial-Ausgabe ist ein absolutes Muss für alle, die sich noch an die goldenen Jahre der „ZDF Hitparade“ erinnern und natürlich für die Fans des heutigen Schlagers! Das Heft ist nicht inkludiert im Abo. Erhältlich ab 25. April 2019.!

 

Außerdem neu: Die Chronik der ZDF-Hitparade! Jetzt Vorbesteller-Preis sichern:

EINE FASZINIERENDE REISE IN DIE WELT DES SCHLAGERS – ca. 500 Seiten mit großem Bildanteil, limitierte Ausgabe! Erhältlich ab Ende April!

 

Schlagworte
Close
Close