STADLPOST

25. August 2017

Sigrid & Marina feiern Jubiläum

Heute vor genau 10 Jahren durften die zwei Schwestern den „Grand Prix der Volksmusik“ gemeinsam mit den Zillertaler Haderlumpen gewinnen. Ein Blick zurück, wie  alles begonnen hat?

 

Im engsten Familienkreis kamen die zwei Schwestern aus dem oberösterreichischen Salzkammergut mit Musik in Berührung. Ihre Oma Josefa brachte den beiden in sehr jungen Jahren richtige Volkmusik näher. Ab 1990 erhielten die Schwestern Unterricht in Gitarre, Keyboard und Gesang.

 

Das musikalische Talent der beiden Schwestern wurde schon früh entdeckt.

 

 

1998 nahmen Sigrid und Marina an einem Talentwettbewerb teil, ein Jahr später erschien die erste Single „Freu Dich auf morgen“. Es folgten Auftritte bei Radio und Fernsehen. 2001 nahm das Duo erstmals für Österreich beim Grand Prix der Volksmusik teil und erreichte mit dem Lied „Bald kommt ein neuer Tag“ den 5. Platz bei der Vorentscheidung. 2002 erreichten sie mit dem Lied „Wir hab’n die Buam so gern“ den 2. Platz bei der MDR-Jahreshitparade bei Achims Musikantenkaiser. Ihr erstes Musikalbum „Mein Herz sehnt sich so sehr nach Liebe erschien 2004“.

 

 

2007 wurde ihre Karriere „gekrönt“ mit dem Sieg beim Grand Prix der Volksmusik gemeinsam mit den „Zillertaler Haderlumpen“. Durch Fleiß, Respekt vor ihrem Publikum, Bodenständigkeit, ein hervorragendes Team und nicht zuletzt durch ihr Können, das sie durch musikalische Ausbildungen von der Pike auf gelernt haben, konnten sie immer wieder beachtliche Erfolge erzielen, wichtige TV-Auftritte absolvieren, Hitparadensiege verbuchen und Auszeichnungen wie etwa den begehrten, vom Mitteldeutschen Fernsehen verliehenen „Herbert-Roth-Preis“, die „Goldene Tulpe“, den größten Publikumspreis der Benelux-Länder, den „Stier der Hohen Salzburg“ in Weiß für ihre „Verdienste mit Herz“ im Bereich Volksmusik oder den Smago! Award in der Kategorie “Die neuen Königinnen der Volksmusik” entgegennehmen.

 

Sigrid & Marina gehören seit ihrem Sieg beim Grand Prix der Volksmusik 2007 zu den fixen Größen in der volkstümlichen Schlagermusik.

 

„Unglaublich, was wir in diesen vergangenen Jahren erleben durften. Goldene Schallplatten, zahlreiche große TV-Sendungen, unzählige erfolgreiche Tourneen und Live-Auftritte, mittlerweile sogar unser eigenes Tourneeprogramm ‚Heimatgefühle-das Konzertprogramm mit ❤‘ und unsagbar viele besondere Momente. Wir sagen einfach DANKE für alles was wir bis jetzt gemeinsam mit Euch erleben durften und freuen uns auf alles was noch kommen wird…“, so Sigrid und Marina gegenüber Stadlpost.

 

Seit ihrem 10jährigen Bühnenjubiläum im Jahr 2008 veranstalten Sigrid und Marina für ihre Anhänger jährlich ein dreitägiges Fast, das sich mittlerweile zu einem großen Highlight entwickelt hat. Auch heuer findet dieses vom 14. bis 16. September 2017 am Wolfgangsee im Salzkammergut statt. In der nächsten Ausgabe der Stadlpost gewähren übrigens die zwei Schwestern den LeserInnen der Stadlpost exklusive Einblicke in ihre bunte Dirndl-Welt.

 

TAGS: Sigrid und Marina