STADLPOST

© ScchwabenPress / Günter Hofer
13. August 2017

Stefan Mross erfüllt auch Wünsche

Anita und Alexandra Hofmann haben Ballast aus vergangenen Jahren über Bord geworfen, fühlen sich frei und ungezwungen und haben nochmals mit einer Portion Power unterm Hintern gewaltig zugelegt.

 

 

Bei „Immer wieder sonntags“ kamen bei den Fans nicht nur ihre Lieder an. Für ihre Performance gab es tosenden Beifall. Die beiden „Mädels“ von der schwäbischen Alb zwischen Stuttgart und Bodensee sind nicht wieder zu erkennen. Bei IWS gaben sie eine Bewerbung für jede andere Fernsehshow ab.

 

 

Rund 30 Jahre Altersunterschied, aber ebenso musikalisch zappelig, voller Energie und verrückt nach seinen Fan wie in den ersten Jahren, präsentierte sich Jürgen Drews bei der 12 Staffel von IWS. Er ist und bleibt ein Phänomen. Kaum hat Drews die Bühne betreten, sind die rund 2500 Besucher voll auf seiner Seite. Jürgen Drews hat etwas besonderes, dass die Fans magnetisiert oder vielleicht auch hypnotisiert. Keines Falls hinten anstellen musste sich Peter Kraus. Er ist und bleibt der ewig jung gebliebene Sänger mit Talent zum Gesang und zum Tanz.

 

 

Jörn Schlönvoigt ließ sich von den Fans per Applaus durch die IWS Arena tragen. Hinter der Bühne schwebte er mit Frau Hanna im siebten Himmel und streichelte gern ihren schwangeren Bauch. Ihre feste Fangallerie hat Gina in ihrer Heimat Österreich. Schade, dass die sympathische und gut aussehende Sängerin in Deutschland ihren Fuß noch nicht so richtig in die Türen der Radiosender brachte. Einen kleinen Spalt konnte Gina bei IWS öffnen. Gleich sieht es leider bei Rudi Giovannini aus. In Rust bei IWS kommt der Südtiroler bestens bei allen Fans an und Zugabe Rufe bleiben nie aus. Er hätte weit aus mehr Auftritte in anderen Fernsehshows verdient.

 

Melissa Naschenweng

 

Mit Nicole, dem Nockalm Quintett, Jay Khan und Reinhard Holm hatte Moderator Stefan Mross noch weitere musikalische Highlight in sein Programm gepackt. Dabei war auch Melissa Naschenweng mit ihrer Steirischen Harmonika. Schade, dass so ein junges Mädel mit viel Talent und gutem Management den falschen Promoter zur Seite gestellt bekommt. Gerne hätte sich Melissa von den vielen Fotografen ablichten lassen wollen, doch von der „Promo-Dame“ kam ein nein.

 

Johannes Weindl

 

Für den jungen Bayer Johannes Weindl geht langsam ein Wunsch in Erfüllung. Noch einmal muss er in der Vorrunde zur Sommerhitparade punkten, dann steht der Bayer am 27. August im Finale. Einen Wunsch erfüllte Stefan Mross der jungen österreichischen Logopädin Bettina Dill. Ihr Wunsch, einmal auf den Brettern der Welt zu stehen und ein Lied von Helene Fischer singen, ging in Erfüllung. Sie sang nicht nur „Wolke 7“, sicherlich schwebte sie nach ihrem Wunschauftritt auf „Wolke 7“.