STADLPOST

7. August 2017

30 Jahre Zillertaler Haderlumpen — das wird ordentlich gefeiert!

Auf ihrer Jubiläums-CD singen die Haderlumpen, „30 Jahre Lumpenzeit, geteilt hamma oft Freud’ und Leid“ – und das ist beileibe keine Übertreibung. Am 6. Juni 1987 fand der erste gemeinsame Auftritt von Vitus Amor, Peter Fankhauser und Reinhard Fankhauser, so heißen die Zillertaler Haderlumpen mit bürgerlichem Namen, statt. Zuerst noch als reine Cover-Band, begannen die jungen Musikanten bald, eigene Lieder zu komponieren und zu texten. Entstanden ist so der typische „Lumpen-Sound“. „Ein Alleinstellungsmerkmal bekommt nur, wer ein eigenständiges Produkt macht!“,  erklärt Vitus Amor das Erfolgsgeheimnis. Und er erzählt auch, wie sie zu ihrem Bandnamen gekommen sind: Zuerst noch als „Die drei lustigen Zillertaler“ unterwegs, erklärte ein älterer Zuhörer in Tux: „Is seid’s sellane Haderlumpen“ – und damit waren die Zillertaler Haderlumpen geboren.

 

 

Frei nach dem Motto „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ passten die Vollblutmusikanten ihre Balladen und ihre Texte im Laufe der Jahre an die neuen Gegebenheiten an, blieben aber ihrem Stil treu. Es folgten erste Auslandsauftritte, an die sich Vitus noch wie heute erinnert: „Wir sollten bei einem Geburtstagsfest in Deutschland spielen. Das Geburtstagskind hatte uns im Zillertal gehört und sich das gewünscht. Wir hatten aber noch keinen Führerschein. Also haben die uns mit zwei Autos in Zell geholt und am nächsten Tag wieder nach Hause geführt.“

 

Reinhard, Vitus und Peter bürgen seit 30 Jahren für Stimmung auf den Bühnen.

 

30 Jahre Zillertaler Haderlumpen in Originalbesetzung, das bedeutet aber auch, selten vorkommende Meinungsverschiedenheiten auszutragen, sich gegenseitig zu respektieren und das richtige Maß zu finden zwischen Musik und Beruf. Denn tatsächlich sind alle drei Haderlumpen berufstätig, ob als Optiker (Vitus), Gastwirt (Reinhard) oder Land- und Gastwirt (Peter). Das bringt es mit sich, dass bei Konzerten der Haderlumpen in der Heimat nicht nur viele Gäste mitklatschen, sondern auch das ganze Zillertal zusammenkommt.

 

Abseits des Star-Rummels stehen die drei Familienmenschen auch in ihren angestammten Berufen ihren Mann.

 

Diese Erdung bezeichnen alle drei als mindestens ebenso wichtig wie die Tatsache, dass hinter jedem eine Familie steht. Dass sie neben ihren beruflichen Verpflichtungen in den vergangenen 30 Jahren 3000 Konzerte in nahezu allen Teilen Europas absolvierten, dabei zwei Millionen Kilometer mit dem Tourbus zurücklegten, an die 400 TV-Auftritte bestritten, zahlreiche Goldene Schallplatten verliehen bekamen und den Sieg beim Grand Prix der Volksmusik 2007 einheimsten   – all das zeugt von der großen Ernsthaftigkeit, aber auch Freude, mit der Vitus, Peter und Reinhard ans Werk gehen. Ohne starke familiäre Bande wäre das alles nicht möglich: „Genau das macht es aus: dass jemand zu Hause wartet, wenn man heimkommt. Der ganze Erfolg kann dir das nie ersetzen, wenn du zu Hause eine leere Bude vorfindest.“

 

Drei Jahrzehnte Haderlumpen – das wird natürlich im Zillertal ordentlich gefeiert. Aus diesem Anlass findet vom 11. bis 13. August ein großes Jubiläumsfest vor dem Musikpavillon in Zell am Ziller statt. Höhepunkt ist das Open-Air mit Überdachung  und vielen weiteren Stars am Samstag, den 12. August, ab 16 Uhr. Am Sonntag geben die Haderlumpen beim Frühschoppen (10.30 Uhr) nochmals Vollgas.

 

TAGS: Zillertaler Haderlumpen