STADLPOST

© Siegfried Eiche
6. Juli 2017

Christian Lais: „Ich bin immer ein Kind geblieben!“

Die „Stadlpost“ besuchte ein ganz besonderes „Geburtstagskonzert“: CHRISTIAN LAIS & BAND spielte in seiner Heimatstadt Kandern.

 

Kandern zählt etwa 8000 Einwohner und liegt idyllisch am Fuße des Schwarzwalds im Südwesten Deutschlands. Und eben in besagter Kleinstadt fand Anfang Juli ein „Geburtstagtagskonzert“ der etwas anderen Art statt: Es galt, „50 Jahre Werbering Kandern“ zu feiern.
Und was lag näher, als den wohl berühmtesten Sohn Kanderns, Christian Lais, als musikalischen Gast einzuladen? Und zwar live mit seiner Band. Alle Musiker sind übrigens Absolventen der Popakademie Mannheim: der Bassist Jacob Stock (spielt auch in der Band von Maite Kelly), Keyboarder Christopher Hans, Gitarrist Thilo Taylor sowie der musikalische Leiter  Frederic Michel.

 

Das Wetter war allerdings ziemlich durchwachsen. Es nieselte und tröpfelte bei ca. 17° C. Doch Christian Lais heizte mit seiner Band den äußerst zahlreich erschienenen Fans derart ein, dass der Wettergott ein Einsehen hatte und es nach wenigen Songs bereits zu regnen aufhörte.

 

 

Mit den Songs „7x“, „Die Zeit mit Dir“, „Doch zum Himmel“, „Neugebor’n“ und „Als sie ging“ sorgte der Duett-Partner von Ute Freudenberg auch im Publikum für Sommerstimmung. … „Habt Ihr ’ne Wahnsinns-Stimmung mitgebracht“, freute sich der Sänger mit der Saphirstimme.

 

Die ohnehin schon sehr ergreifende Ballade „Jenseits der Nacht“ (im Original gesungen von David Brandes) hat für Christian Lais seit Anfang diesen Jahres eine ganz neue Bedeutung bekommen: Im Januar 2017 starb völlig unerwartet seine geliebte Mutter, während er weit entfernt ahnungslos in der Karibik urlaubte. Der Künstler ist sich sicher, dass es irgendwann ein Wiedersehen mit ihr geben wird. „Es gibt ein Leben nach dem Tod!“, ist sich das Ausnahmetalent sicher. Nach den sehr rhythmische Songs folgte ein etwas besinnlicherer Teil: Zunächst präsentierten Lais & Band ein „Hitmedley unplugged“, bestehend aus den Songs „Ihr Ring liegt noch hier“, „Frag nicht“, „Ich bin frei“ sowie DER musikalischen Visitenkarte des Christian Lais: „Sie vergaß zu verzeih’n“.

 

Logisch, dass seine Fans auch dem Song „Nessaja (Ich wollte nie erwachsen sein)“ aus dem Musical „Tabaluga und die Reise zur Vernunft“ entgegen fieberten. Im Vorjahr bei seinem Band-Konzert im Kurhaus Bad Bellingen hatte Christian den Titel wie folgt angekündigt: „In mir steckt ein kleines Kind, ein kleiner Lausbub. Kann es etwas Schöneres geben, als ein kleines Kind zu sein?“

 

 

Für „Stumblin‘ In“ holte der Interpret sich zur Überraschung des Publikums eine Duett-Partnerin auf die Bühne: Petra Brombacher-Vollmer. Auch wenn die mittlerweile hauptberuflich Rektorin bei der Grundschule Tannenkirch ist, kommt die Musik bei ihr nicht zu kurz. Christian Lais und sie kennen sich bereits seit langem. Vor 35 Jahre war Christian Lais nämlich bei einem Gesangswettbewerb im Rahmen eines Fußballfestes in Kandern spontan eingesprungen, weil ein anderer Sänger Petra Brombacher kurzfristig abgesagt hatte. Und siehe da: Christian Lais kam, sang und siegte mit dem Lobo-Hit „I’d Love You To Want Me“, der auch in der Deutschen Originalversion von Michael Holm („Baby, Du bist nicht alleine“) zu einem großen Hit wurde.

 

Mit „Mama Elaine“, „Lächeln“ und „Ich geb‘ dem Morgen Deinen Namen“ stellten Christian Lais & Band dem Publikum drei Titel vor, die KEINE Radio-Singles waren. Wohl aber „Weil ich Dich liebe“ und „Atemlos“. „Lasst uns den Blumenplatz rocken“, so der Künstler. Der offizielle Programmteil wäre an dieser Stelle eigentlich zu Ende gewesen, aber: das nunmehr völlig aus dem Häuschen geratene Publikum forderte vehement drei weitere Zugaben ein: (noch einmal) „7x“, (noch einmal) „Doch zum Himmel“ und Christian Lais‘ Danke-Song „Für Euch“. „Ihr seid bezaubernd. Das ist Balsam für die Seele für die nächsten zwanzig Jahre“ freute sich der Künstler, der nur wenige Minuten später bereits am Autogrammstand auftauchte.

 

Übrigens: Das nächste Konzert von Christan Lais & Band im Badischen findet am ersten September 2018 im Kurhaus Bad Bellingen statt. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

 

TAGS: christian lais