STADLPOST

© picturedesk
3. Juli 2017

Die Musikwelt trauert! Chris Roberts ist tot.

Ein weiterer schwerer Schicksalsschlag für die Musikwelt. Schlagerlegende Chris Roberts (†73) ist am Sonntag (2. Juli) verstorben. Mit Hits wie „Du kannst nicht immer 17 sein“ gehörte er in den 70er Jahren zu den bekanntesten deutschsprachigen Schlagersängern.

 

 

Roberts, der eigentlich Christian Klusacek hieß, hatte eine Reihe von weiteren Erfolgen. Dazu zählten „Ich bin verliebt in die Liebe“, „Hab ich Dir heute schon gesagt, dass ich Dich liebe“ und „Ich mach ein glückliches Mädchen aus Dir“. Insgesamt verkaufte Roberts rund elf Millionen Schallplatten.

 

Allein in der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck hatte er seit 1969 in zwölf Jahren 65 Auftritte, platzierte sich 13-mal als Nummer eins und avancierte damit zum ungekrönten Hitparadenkönig. Mehr als 20 seiner Titel landeten in den Charts.

 

Er wurde mit Platin- und Gold-LPs, Bravo-Ottos, Goldenen Europas, Ehrenantennen, Löwen, Goldene Stimmgabeln, wie Bambis ausgezeichnet, war auf mehr als 50 Titelblättern von Bravo bis Bunte vertreten und war der absolute Mädchenschwarm“, erinnerte sein Management an die Glanzzeiten.

 

Im Alter von 73 Jahren ist Schlagersänger Chris Roberts von uns gegangen. Seine Musik wird aber in unseren Herzen weiterleben.

 

Der Sänger verlor seinen Kampf gegen den Krebs, verkündete sein Management via Mail. Er hinterlässt drei Kinder. Wir wünschen den Angehörigen in dieser schweren Zeit viel Kraft.

 

TAGS: Chris Roberts