STADLPOST

© SchwabenPress / Günter Hofer
3. Juli 2017

Bei IWS 6 gleich zwei werdende Mütter

Bei der „Immer wieder sonntags“ Show von gestern blieb das Quotenhoch aus und Wettergott Petrus ließ entgegen allen Vorhersagen seine Schleusen geschlossen. Erstmals aber in seiner 13 jährigen IWS Moderation standen gleich zwei werdende Mütter auf der Bühne.

Anna Maria Zimmermann hat ihr Mutterglück bereits in der Zeitschrift „bunte“ ihre Fans wissen lassen und die zierliche Sängerin Oonagh verkündete ihr freudiges Ereignis bei der IWS Challenge live während der zweistunden Show. Dass es bei beiden Sängerinnen zum Jahresende soweit sein sollen, merkte man während der Auftritte keinesfalls. Sowohl Anna Maria wie auch Oonagh tanzten schwungvoll im Takt ihrer Lieder und begeisterten die rund 2500 Fans vor Ort.

Begeisterung lösten aber auch andere Musikkollegen aus. Die Münchner Freiheit kam mit ihrem Song „Ich lieb das Leben“ sehr gut an, die Kolibris bekannten sich musikalisch zu ihrer Heimat am Rhein und rockig-poppig war es bei „Volxrock“. Judit und Mel mischten mit einem Hit-Medley bei der Unterhaltungsshow mit. Dann sorgten auch noch Claudia Jung, Linda Hesse und der „zappelige“ Vincent Gross für Stimmung. DJ Oetzi durften am Sonntag gleich dreimal auf die Showbühne. Er stellte unter Beweis, dass er nicht nur „A Mann für Amore“ ist sondern auch ein großartiger Stimmungsgarant. Ein Operetten-Medley präsentierte Jay Alexander.

Klare Sache war die Sommerhitparade. Der aus dem Norden von Deutschland stammende Justin Winter konnte erneut punkten und verwies die schwarzhaarige Mela Rose aus dem Arlberggebiet, deutlich hinter sich.

 

TAGS: IWS / Stefan Mross