STADLPOST

© Stadl Media / Avsenik Presse
18. Mai 2017

Avsenik im Stadl – eine gute Kombination!

Saso Avsenik zählt mit mehr als 180 Auftritten die er und seine Oberkrainer pro Jahr für ihre Fans absolvieren mittlerweile zu den festen Größen der Volksmusik-Welt. Richtig bekannt wurde Saso mit seinen Oberkrainern durch einen Auftritt beim Musikantenstadl 2009 bei Andy Borg in Passau. Hier noch einmal zum nachsehen:

 

Sein Großvater Slavko Avsenik war einer der prägendsten Musiker und Komponisten der Volksmusik-Szene und durch zahlreiche Auftritte mit dem Musikantenstadl verbunden. Einer seiner größten Hits „Trompetenecho“ wurde sogar auch zur Titelmelodie des Musikantenstadls. 2015 musste die Volksmusik-Welt von ihm Abschied nehmen – die Stadlpost hat mit einem Nachruf berichtet.

Doch die einzigartige von Slavko Avsenik entwickelte und geprägte „Oberkrainer Musik“ lebt durch zahlreiche Gruppen weiter, allen voran durch seinen Enkelsohn Saso. Eben erst hat er sein neues Album „Ein neuer Tag“ veröffentlicht:

 

Neben ihrem Saisonhöhepunkt, dem „Avsenik Festival“ von 25.–27. August in Begunje, Slowenien, sind Saso Avsenik und seine Oberkrainer bei zahlreichen Konzerten zu sehen. Beispielsweise erweisen sie am 24.5. wieder einem „Stadl“ die Ehre: dem Hartl Stadl in Neuhaus, Kärnten. Kurzentschlossene erhalten hier noch Karten für das Konzert beim Hartl Wirt, bei dem übrigens heuer auch noch andere Stars wie das Nockalm Quintett oder Nik P. auftreten werden.