STADLPOST

© Haas, Robert / SZ-Photo / picturedesk.com
25. Januar 2017

Angela Wiedl trauert um ihren Vater

Seine kräftigen Jodler bleiben unvergessen

 

Er war der Mann, der ihr musikalisches Talent entdeckte und sie stets förderte. Bereits mit zwölf Jahren ging sie mit ihrem Papa Wilhelm zusammen als Jodler-Paar auf Tournee nach Mexiko. Seither war er oft mit ihr und ihrem Bruder im Rampenlicht zu sehen.

 

Mit diesen berührenden Worten verabschiedet sich nun die Familie:

„Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.

Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen.

Lasst mir ein Platz in eurer Mitte,

so wie ich ihn im Leben hatte.“

 

Seit frühester Kindheit prägte das musikalische Elternhaus die junge Angela Wiedl. Als das „Chiemseer Gesangs- und Jodlerduo“ traten ihr Vater und ihre Mutter auf. Auch ihr Bruder Willi hat sein Leben der Musik verschrieben – er ist ausgebildeter Operettensänger. Bereits seit ihrem 13. Lebensjahr steht Angela auf der Bühne, erntete bei ihren zahlreichen Auftritten tosenden Applaus und wurde mit vielen Auszeichnungen und Preisen, wie etwa die „Goldene Stimmgabel“, ausgezeichnet.

 

Angela und ihr Vater Wilhelm standen sich sehr nah.

 

Bereits 2005 musste die beliebte Sängerin einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Ihre erste Tochter Angelina starb mit nur fünf Jahren infolge der seltenen Nervenkrankheit ADEM (Akute disseminierte Enzephalomyelitis) an einer Gehirnembolie. „Angelina ist nur fünf Jahre alt geworden. Trotzdem konnte ich eine Dankbarkeit entwickeln, dass ich dieses Kind überhaupt hatte und sie bei mir war. Ich bin also nicht an dem verzagt, sondern dankbar dafür, dass ich mein Kind haben durfte. Und ich lege auch meine Hand in die Hand Gottes, das heisst, ich vertraue auf ihn, egal was er macht oder welchen Weg ich gehen soll. Ich weiss zwar nicht immer, warum, und die Frage nach dem Warum wird er nicht beantworten, aber ich habe ein Gottvertrauen“, sagte sie später in einem Interview. Mit 45 Jahren ist sie 2012 tatsächlich noch einmal Mama geworden – ihre zweite Tochter Gina Maria bezeichnet die Musikerin als „Gottesgeschenk“.

Nun muss die Sängerin jedoch erneut Abschied von einem geliebten Menschen nehmen. Ihr Vater Wilhelm ist heute verstorben. Wir wünschen Angela Wiedl sowie ihrer Familie in diesen schweren Stunden viel Kraft!

 

TAGS: Angela Wiedl