STADLPOST

Helene Fischer
© Facebook/Helene Fischer
9. November 2016

Das sagt Priscilla Presley zu Helene Fischers Duett mit Elvis

Elvis´ Frau nimmt Helene in Schutz

 

„Für mich ist Elvis Presley einer der größten Künstler des letzten Jahrhunderts. Es war eine große Ehre und gleichzeitig eine große Freude für mich, ein Duett mit dem ‚King‘ aufnehmen zu dürfen“, schwärmte sie von ihrem Herzens-Projekt. Knapp 40 Jahre nach seinem Tod hat Elvis´ Frau Priscilla Presley ein Album in Auftrag gegeben, das vor wenigen Wochen erschienen ist. Unterlegt mit einem Orchester sind darauf Duette mit dem King zu hören. Auch ein Duett mit Schlagerstar Helene Fischer ist dabei, doch nicht bei allen ihrer Fans kam dieses gut an. Ein regelrechter Shitstorm brach über die Schlagerprinzessin herein.

Nun spricht Priscilla Presley und findet warme Worte für die hübsche Sängerin: “Jemand gab mir den Tipp, dass sie in Deutschland sehr populär ist und eine schöne Stimme hat. Ich finde, dass sie wundervoll zu Elvis passt. Nur wenige Leute können mit ihm mithalten. Oftmals fürchte ich bei potentiellen Duettpartnern, dass diese anstatt mit Elvis zu singen eher in Konkurrenz mit ihm treten. Nicht so bei Helene: Sie hat nicht nur eine sehr kraftvolle, wundervolle Stimme. Sie kommt auch sehr zärtlich und liebevoll rüber.”

 

Elvis´ Witwe beim Verlassen der "Abbey Road Studios" in London
Elvis´ Witwe beim Verlassen der berühmten „Abby Road Studios“ in London 2015

 

Elvis Presley lebte Ende der 50er Jahre 17 Monate lang in der Kurstadt Bad Nauheim, wo er seinen Grundwehrdienst absolvierte und eroberte dort die Herzen der Frauen im Sturm. Auch das Herz der gerade mal 14 Jahre alten Priscilla Ann Beaulieu, deren Siefvater von Texas nach Wiesbaden versetzt wurde. 8 Jahre später, heiratete sie den 10 Jahre älteren Elvis. Auch deshalb lag dem Amerikaner das Land besonders am Herzen. Das weiß seine Witwe nur allzu gut und deshalb fand sie es wichtig, die Deutschen für “The Wonder of You” zu begeistern. Und wer könnte das besser als Helene Fischer?

Der ungerechtfertigte Shitstorm macht die Witwe von Elvis wütend:  „Warum sollte es falsch sein? Elvis liebte es, Leute in sein Haus einzuladen und mit ihnen im Duett zu singen. Und Elvis muss mit der Zeit gehen. Wir können ihn nicht stagnieren lassen. Deshalb probieren wir neue Sachen aus” so die Amerikanerin und führt fort: “Ja, denn Helene ist hier sehr populär. Sie hat eine wundervolle Stimme. Sie wurde dem wunderschönen Song gerecht. Der Song hat absolut die DNA von Elvis. Wenn wir zu wählerisch werden und ihn bevormunden, dann wäre ich auch nicht besser als die Plattenfirmen und das Management damals. Er wurde kleingeredet, indem man ihm sagte: ‘Das kannst du nicht machen.’ Und nun wollen seine eigenen Fans das tun? Nein! Glauben Sie mir, ich hätte das niemals gemacht, wenn ich nicht der absoluten Überzeugung wäre, dass es richtig ist.”

 

TAGS: Helene Fischer