STADLPOST

Stefanie Hertel - Mitgefühl steht jedem gut
© Marc Rehbeck
23. September 2016

Wahre Tierliebe: Stefanie Hertel schreibt offenen Brief an Galeria Kaufhof

Die Sängerin setzt sich für Kaninchen ein

 

Stefanie Hertel ist als Sonnenschein der Schlagerwelt bekannt und ist seit ihrer Kindheit auf der Bühne zuhause. Ob als Sängerin, Moderatorin oder TV-Gast – die gebürtige Vogtländerin ist in der Branche bestens etabliert. Gerade arbeitet sie an ihrem spannenden neuen „Frauenpower“-Projekt mit den energiegeladenen Schwestern Anita und Alexandra Hofmann. Für sie ist die Musik ihre Berufung, doch da gibt es auch noch ein anderes Thema, das der Künstlerin ganz nah am Herzen liegt: Seit vielen Jahre kämpft die Vegetarierin Stefanie Hertel gegen Tierquälerei und arbeitet mit der Tierrechtsorganisation PETA zusammen. In einem offenen Brief ruft sie die Kaufhauskette Galeria Kaufhof dazu auf, den Verkauf von Angorawolle zu stoppen.

„Die völlig überzüchteten ‚Angorakaninchen‘ werden in China unter artwidrigen Bedingungen in winzigen Käfigen gehalten. Die Fixierung während der Schur bedeutet extremen Stress für die Tiere – und ist eine enorme Belastung für ihr sensibles Herz-Kreislauf-System“, so Stefanie Hertel. „Als Tierfreundin lehne ich die tierquälerischen Zustände, unter denen Kaninchen gezüchtet und geschoren werden, ab und appelliere an das Mitgefühl von Galeria Kaufhof, Angorawolle endlich aus den Regalen zu nehmen“, appelliert Stefanie Hertel gemeinsam mit Peta an das Warenhaus.

 

Stefanie Hertel - Mitgefühl steht jedem gut
2013 präsentierte sie sich in einem Dirndl aus Weißkohlblättern und warb mit dem Slogan „Frisch, freundlich, VEGGIE!“ für eine pflanzliche Ernährungsweise.

 

Außerdem fordert sie die Kunden dazu auf, sich im Rahmen einer Onlinepetition an das Unternehmen zu wenden und gegen das Leid der Kaninchen zu protestieren. Mittlerweile ist tierfreundliche Kleidung überall erhältlich. So bieten sich als Alternativen zu Angorawolle beispielsweise pflanzliche und synthetische Fasern wie Bio-Baumwolle, Viskose, Modal oder Lyocell an.

 

 

TAGS: Stefanie Hertel