STADLPOST

Die fidelen Mölltaler
© Ruth Rauscher
25. August 2016

Die fidelen Mölltaler: Jubiläum und Abschied in Einem

45 Jahren standen sie gemeinsam auf der Bühne. Und jetzt heißt es Abschied nehmen!

 

Über 5 Tage war in und um Lainach im Mölltal der unverkennbare Klang der fidelen Mölltaler deutlich zu hören. Das „Dankesfest“, wie es Huby Mayer nannte, war ein Abschiedsfest der Superlative.

 

So kam es in der Kirchtagesnacht schließlich zum Höhepunkt der Veranstaltung.  Hub Mayer, Sepp Ladinig, Lucky Brandstätter, Peter Pichler und Wolfgang Kaufmann taten das, was sie die letzten 45 Jahre gemacht hatten: Sie machten ordentlich Stimmung und brachten über 2500 Anhänger auf den Tischen zum Tanzen. Die altbekannten und fetzigen Klänge von Friedl Würcher und seinen Nockis und von der Band JF, hoben zudem selbst die müdesten Besucher von den Bierbänken.

 

Mit Friedl
Friedl und Huby genießen den gemeinsamen Augenblick auf der Bühne.

 

Dann war der Augenblick war gekommen: In ihrer Heimat griffen die „Fidelen Mölltaler“ am Sonntag beim Frühschoppen, zum allerletzten Mal zu ihren Instrumenten. Zu diesem Anlass wurde ein spezielles „Stück“ für Huby Mayer geschrieben, komponiert und beim Frühschoppen im voll gefüllten Festzelt in Lainach uraufgeführt. Sichtlich gerührt bedankte sich Huby bei seinen Musikern, für 45 Jahre „Gemeinsamkeit und Freundschaft“ und bei den Fans für die entgegen gebrachte Treue. Kleiner Tipp: Es gibt noch ein paar Auftritte bis zu ihrem endgültig allerletzten Konzert im November in der Schweiz.

 

Auch die STADLPOST bedankt sich für 45 Jahre Hit-Feuerwerk der Fidelen Mölltaler und wünscht Huby, Sepp, Lucky, Peter und Wolfgang alles Gute für die Zukunft.

 

TAGS: das Nockalm Quintett / Die fidelen Mölltaler