STADLPOST

Stefan taucht ab - aber mit Stil!
© Günter Hofer/SchwabenPress
3. Juli 2016

Stefan Mross taucht ab

Stefan Mross hat mit der 7. Staffel von „Immer wieder sonntags“ nicht nur die zweite Halbzeit eingeläutet. Knapp 30 Minuten vor Sendeschluss tauchte der Moderator auch noch ab.

Bei jeder vorausgegangenen Sendung war es Mross, der immer wieder einen seiner Kollegen eine Künstleraufgabe stellte. Diesmal musste allerdings der Moderator selber ran. Zusammen mit schlanken Wassernixen musste Stefan Mross ein gut inszeniertes Wasserballett aufführen und zur Freude der Zuschauer in einem „wassergefüllten“ Planschbecken abtauchen.

Damit vom Planschen nicht genug. Zusammen mit Frau Waeber plauderte Opa Stefan über Wasser, Meer und Strandurlaub.

Das Urlaubsland Österreich kam bei der 7. Folge von IWS musikalisch nicht zu kurz. Das Alpenland war mit den Paldauern, den Zillertaler Mander, Alex Baumgartner und Marco Wahrstaetter gleich viermal vertreten. Der Tiroler Marco Wahrstaetter hat es geschafft, dass er nächste Woche auch wieder mit von der Partie sein wird. Bei der Sommerhitparade siegte der Tiroler Bursch mit 79 Prozent und ließ damit die vom Bodensee kommende Nadine Maikler hinter sich. Ein musikalischer Hochgenuss war das große Peter Alexander-Special, vorgetragen von Stefan Mross, Claudia Jung, Tony Marshall, Uta Bresan und Alex Baumgartner. Oswald Sattler aus Südtirol kam mit einer gefühlvollen Ballade nach Rust zu IWS und „VoXXclub“ trumpfte mit „Geiles Himmelblau“ (passte absolut zum blauen Ruster Himmel) und mit einem neuen gefühlvollen Titel (Wieder Hoam) auf.

 

TAGS: IWS / Stefan Mross