STADLPOST

Immer wieder sonntags, Staffel 5 - Rust
© Günter Hofer/SchwabenPress
23. Juni 2016

Wer rastet, der rostet! Stefan Mross aber nicht

Den „Quotenrausch“ ( fast 2,5 Millionen Zuschauer / 18,7 % Marktanteil) vom letzten Sonntags hat Stefan Mross gut überstanden. Er blickt schon wieder voller Tatendrang auf die 6. Folge von „Immer wieder sonntags“.

Rasten und dabei rosten gibt es für den Moderator nicht. Apropos rosten! Selbst für steife Knochen unter der großen IWS Familie ist Stefan Mross der ideale „Rostlöser“ um bei jedem ein rhythmisches Klatschen für 120 Minuten zu entlocken. Dazu noch ein Spritzer Humor in Richtung Himmel und jede festgefressene Regenwolke verschwindet und garantiert dadurch das oft zitierte, typische IWS-Sommerwetter.

Letzten Sonntag sorgte Stefan Mross zusammen mit seinem Freund und Kollegen Andy Borg dafür, dass Stimmungsthermometer zum Sieden zu bringen. Am Sonntag wird aus dem „Quoten-Duo“ ein Trio. Anita und Alexandra Hofmann zusammen mit Stefan Mross in einem Topf, versprich ein Top-Menü in Sachen Unterhaltung zu werden. Die beiden Mädels von der schwäbischen Alb sind musikalisch perfekt und sorgen zudem für Witz und Stimmung. Am Sonntag auch auf der IWS Bühne Olaf Berger, Ireen Sheer, Antonia, Geri der Klostertaler und Carina. Mit „Feuerherz“ und „Cappuccinos“ sind gleich zwei Boygroups vertreten, die Frauenherzen höher schlagen lassen. Gespannt sein darf man auch auf Stefan Zauner, der als Sänger der „Münchner Freiheit“ bekannt wurde.

Bei der Sommerhitparade geht es diesmal für Robin Leon um alles. Fünfmal hat er bisher mit „Mein Sommertraum“ gepunktet und alle Wettbewerber in die Schranken verwiesen. Wenn er selbiges am Sonntag auch schafft, hat der aus dem Elsass kommende Robin, sich für die Endrunde am 21. August qualifiziert. Antreten muss Robin Leon gegen „Bergblitz Daniel“ der mit seiner Steirischen Harmonika und dem Titel „Sommer ist die längste Party der Welt“ punkten will.

 

TAGS: IWS / Stefan Mross