STADLPOST

Das Erste / Der ECHO wird 25: Barbara Schöneberger ist Gastgeberin der Jubiläumsgala / Am Donnerstag, 7. April 2016, ab 20:15 Uhr live im Ersten
© ARD/NDR/Morris Mac Matzen
7. April 2016

Berlin rollt wieder den roten Teppich für die ECHO-Jubiläumsgala aus

Während in den Berliner Messehallen gerade noch geprobt wird, fiebern die Musikbranche sowie alle Musikfans auf den größten deutschen Musikpreis hin.

 

Dass die Moderatorin Barbara Schöneberger heute Abend vor Überraschung über die Echo-Gewinner aus ihren High Heils kippen wird, steht wohl nicht zu befürchten, denn in den meisten Kategorien richtet sich die Vergabe nach Chartplatzierungen und Verkaufszahlen und wird nicht etwa durch eine Jury bestimmt. Doch selbst wenn es ein Leichtes wäre – wer möchte sich schon vorher ausrechnen, wer die begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen darf?! Ein bisschen Spannung muss sein, denn einige Preisträger wurden ohnehin bereits vorab bekannt gegeben:

Auszeichnung für soziales Engagement für Roland Kaiser

So wird der Schlagersänger Roland Kaiser für sein soziales Engagement geehrt. Seit Jahrzehnten unterstützt der 63-Jährige über die Musik hinaus karitative Einrichtungen für Kinder und macht sich für das Thema Organspende stark. Vielfach wurde er bereits für seine außerordentliche Leistung ausgezeichnet – zuletzt mit dem „Ehrenpreis der Solidarfonds Stiftung NRW“.

 

Roland Kaiser

 

Gedenken an Roger Cicero

Bestimmt wird auch die ein oder andere Träne fließen, denn in den letzten Wochen und Monaten wurde die internationale Musikszene von zahlreichen Verlusten erschüttert. Unter den Nominierten sind David Bowie, „Motörhead“-Frontmann Lemmy Kilmister, der große Udo Jürgens und der vor kurzem so überraschend gestorbene Roger Cicero. Und so unterschiedlich auch ihr musikalisches Wirken gewesen sein mag, sie alle sind in unterschiedlichen Kategorien nominiert und eine posthume Auszeichnung wird mit Sicherheit für große Emotionen sorgen.

Die Veranstalter teilten mit, dass die Todesnachricht von Jazzmusiker Roger Cicero sie sehr getroffen habe und in der Show an ihn erinnert werden soll.

 

Roger Cicero

 

Gabalier glänzt wiederum durch Abewesenheit

 

Die zahlreichen Fans des Volks Rock´n´Rollers werden vergeblich auf ihren Lieblingsstar warten, denn Andreas Gabalier, der am Sonntag schon einen Amadeus Award gewann, wird auch beim deutschen Musikpreis nicht dabei sein können. Denn der Steierbua weilt gerade in New York und führt Verhandlungen für eine große US-Show.

 

Andreas Gabalier

 

In Highheels auf der Bühne

 

Auf jeden Fall wird beim großen 25. Jahr-Jubiläum das „Who is Who“ der internationalen Musikwelt über den roten Teppich schreiten und sich von ihrer schönsten Seite zeigen. So auch Barabara Schöneberger, die bereits zum vierten Mal durch den Abend führen wird. Kleines Detail am Rande: „Fröhlich singend bei der Gartenarbeit“ habe sie sich vor ein paar Tagen die Bänder im linken Fuß gerissen. „Ich habe zu dem Arzt gesagt: Einstellungskriterium für mich als Moderatorin beim Echo war, dass ich sehr hohe Schuhe trage. Er hat gesagt: Das werden Sie schon irgendwie hinkriegen“, versichert sie ganz professionell, natürlich nicht mit Krücken sondern in High Heels aufzutreten. Also schauen Sie genau hin, nicht dass die ein oder andere Überraschung die starke Showdiva doch noch ins Wanken bringt.

Heute, Donnerstag, 20:15 Uhr, ARD (Live-Übertragung)

 

TAGS: Andreas Gabalier / Roland Kaiser / Udo Jürgens