STADLPOST

Andrea Berg
© Facebook/Andrea Berg
15. Januar 2016

„Seelenbeben“ stürmt schon jetzt die Vorverkaufscharts

2016 wird ihr Jahr: Neues Album, eigenes Label und 50. Geburtstag

Für viele ihrer Traumpiraten, ging bei Floris „Fest der Besten“ am vergangenen Wochenende ein großer Wunsch in Erfüllung. Andrea Berg verriet, dass sie im April ihr neues Album „Seelenbeben“ veröffentlichen wird und präsentierte mit ihrem neuen Song „Die Nacht ist jede Sünde Wert“ einen ersten Vorgeschmack.

Bereits jetzt, ist ihr mittlerweile 15. Studioalbum vorbestellbar und höchst erfolgreich mit Platz 47 in die amazon-Vorverkaufscharts eingestiegen. Scheinbar wird ihr neues Baby an den großen Erfolg von „Atlantis“ anknüpfen können.

Ganze drei Jahre hat sich die Kleinaspacherin Zeit genommen um sich einerseits anderen Projekten zu widmen, sich wie gewohnt mit bewundernswerter Hingabe sozial zu engagieren und um jetzt andererseits mit einer vielleicht lange überfälligen Entscheidung zu überraschen: Kurz vor ihrem 50. Geburtstag, gründete Andrea ihre eigene Plattenfirma mit dem passenden Namen Bergrecords. Sie hält nun alle Fäden in der Hand. Und was die unangefochtene Schlagerkönigin anfasst, scheint zu Gold zu werden. Viel Unterstützung erfährt sie nach wie vor von ihrem Mann Uli Ferber bzw. auch von ihrem Stiefsohn Andreas, der mit seiner Firma das Management macht. Auch Poptitan Dieter Bohlen, der bereits mehrere CDs wie beispielsweise das Erfolgsalbum „Schwerelos“ produzierte oder DJ Bobo sind am neuen Album beteiligt.

 

 

Einzig ihr neues Cover hat bereits für Aufsehen gesorgt. Nachdem sie es auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, hagelte es fiese Kommentare. Es sei zu sehr nachbearbeitet worden, sie käme mit ihrem Alter nicht zurecht, ätzten einige User hinter dem scheinbaren Deckmantel der virtuellen Anonymität. Eigentlich nichts Neues – denn Andrea Berg wäre nicht Andrea Berg, wenn sie nicht durch ihre extravaganten Outfits, Frisuren und Stylings für Furore sorgen würde. Und das Wichtigste dabei ist: Sie bleibt sich selbst immer treu und das lieben ihre Traumpiraten. Denn sie stehen immer zu 100% hinter ihr. So appellierte beispielsweise ein treuer Fan liebevoll an ihre Natürlichkeit: „Liebe Andrea, du hast nun anscheinend Angst vor deinem Alter und versuchst dich jünger zu geben, dass verstehe ich. Aber das bringt nichts, das Altern ist nicht aufzuhalten und hat auch eine gewisse Ästhetik und Schönheit. Ich mag dich wegen deiner Warmherzigkeit und fraulicher Ästhetik. Das unterscheidet dich von Helene Fischer, die bestimmt auch ein herzliches Gemüt hat, aber zu kalt wirkt. Bleib dir treu und lass dich nicht verbiegen ( weder von anderen Ratgebern noch von deiner inneren Unsicherheit ). Du hast eine super Stimme und bleibst unsere warmherzige und schöne Andrea. Ich mag dich wie du bist“.

Ihrem 50. Geburtstag am 28. Jänner kann also nichts mehr im Wege stehen. Ob mit oder ohne Photoshop – die Schlagerqueen strahlt von Innen heraus und mit ihrem brandneuen Album, dem eigenen Plattenlabel und dem Rückhalt ihrer Familie und Freunden und ihrer großen Fangemeinde ist sie bereits jetzt auf Erfolgskurs.

 

TAGS: Andrea Berg / Florian Silbereisen