STADLPOST

Roland Kaiser Tafel
© Facebook/Roland Kaiser
15. Januar 2016

Große Ehre für Schlagersänger Roland Kaiser

Ehre, wem Ehre gebührt

 

Roland Kaiser ist nicht nur bekannt für seine großartige Stimme und seine unzähligen Hits sondern auch für sein großes Herz: So ist er nunmehr seit über zehn Jahren Botschafter der Albert Schweitzer Kinderdörfer und Familienwerke, Botschafter des Kinderhospizes Mitteldeutschland e.V. sowie Schirmherr der Cottbuser Tafel. Mindestens einmal im Jahr besucht der begnadete Sänger die Tafel in Cottbus, um mit Ehrenamtlichen und Bedürftigen zu sprechen.

„Die teilweise älteren Menschen, die in irgendwelchen Mülleimern rumwühlen, ich finde das beschämend für eine Gesellschaft. Darüber müssen wir nachdenken, da müssen wir dringend etwas tun. Das große Problem der Altersarmut kommt auf uns zu. In zehn Jahren wird eine Welle auf uns zukommen, da sind wir uns noch gar nicht bewusst drüber. Das ist wahrscheinlich ein noch größeres Problem, als wir uns vorstellen können“, begründet der Sänger seinen Handlungsbedarf. Besonders am Herzen liegt ihm das Wohl unserer Kinder. Und das, aus einem ganz einfachen Grund: „Das Leben ist nicht gerecht. Man muss versuchen, denen, die das Glück nicht haben, so viel Gerechtigkeit wie möglich zukommen zu lassen“, so Kaiser.

Bereits 2011 erhielt der 63-Jährige den „Ehrenpreis der Solidarfonds Stiftung NRW“ für seine Wohltätigkeit. Am Donnerstag wurde er nun mit dem Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer ausgezeichnet. Mit seinem unermüdlichen Engagement für Kinder und benachteiligte Menschen unterstütze der Schlagersänger beispiellos seit mehr als einer Dekade die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. „Dafür gebührt ihm ausdrücklich großer Respekt“, sagte Margitta Behnke, Geschäftsführerin des Albert-Schweitzer-Verbandes, am Mittwoch.

 

Dieser besondere Preis geht an Persönlichkeiten, die beispielhaft und uneigennützig handeln. Bereits zum fünften Mal, wird der Ehrenpreis – eine bronzene Skulptur – verliehen. Die Ehrung fand in diesem Jahr am 14. Januar in der Oberkirche St. Nikolai im brandenburgischen Cottbus statt – genau 141 Jahre zuvor wurde der deutsch-französische Arzt, Philosoph und Pazifist Albert Schweitzer geboren.

 

TAGS: Roland Kaiser