STADLPOST

Seit über 50 Jahren im Showgeschäft und scheint kein Jahr gealtert zu sein: Howard Carpendale
© Facebook/Howard Carpendale
14. Januar 2016

Happy Birthday Howard!

Ein leises Fest zum 70. Geburtstag

„Viel wichtiger ist das Thema 50 Jahre auf der Bühne. Das ist etwas, worauf ich stolz sein kann. Die Siebziger werd ich irgendwie feiern, aber nicht groß“, antwortet das heutige Geburtstagskind -angesprochen auf seinen runden Geburtstag – mit seinem gewohnt charmanten englischen Akzent. 70 Jahre ist er heute geworden – ein Alter das ihm eigentlich so gar nicht passt: „Ich tue mich schwer, laut zu sagen: Ich bin 70! Diese Zahl will ich gar nicht hören, weil ich mich nicht so fühle. Meine Gedanken, meine Art zu leben passen nicht dazu. Wenn ich zurückdenke, wie ich früher über 70-Jährige gedacht habe, ist das ein eigenartiges Gefühl. Ich umgebe mich viel mit deutlich jüngeren Menschen, auch beim Musikmachen und Komponieren. Vielleicht hält mich gerade das auch jung. Ich biete sicher nicht das, was man von einem 70-Jährigen erwartet.Ich fühle mich weder vom Kopf so alt, noch hinsichtlich der klassischen Erwartungshaltung an einen 70-Jährigen: All diese Sachen erfülle ich nicht. 70 zu werden, das ist auch keine besondere Leistung“.

Seit Jahrzehnten allerdings steht der smarte Südafrikaner auf der Bühne, begeistert nach wie vor seine Fans. Vor allem die Weiblichen. Für viele ist „Ti amo“ noch immer die schönste gesungene Liebeserklärung. Was lange Zeit niemand wusste: Sein Bühnenabschied 2003 brachte ihn zu Fall. Es war eine Beichte, die viel Mut und Charakterstärke erforderte. Ein halbes Jahr sei er „wie gelähmt“ gewesen. Es hat ihm nicht gut getan, „morgens aufzuwachen und sich zu fragen, was mach ich mit meinem Tag“, nicht wie gewohnt auf seiner geliebten Bühne zu stehen und sein sanftes „Deine Spuren im Sand“ oder sein trotziges „Dann geh doch“ für seine Fans zu singen. Sogar ganz konkrete Selbstmordgedanken sollen ihn geplagt haben. Alleine seinem Therapeuten sei es zu verdanken, dass er uns bis heute erhalten geblieben ist. „Wenn du nicht wieder auf die Bühne gehst, wirst du bald sterben“ soll er gesagt haben – ein wichtiger Satz, der ihn zurück ins Leben und schlussendlich auf die Bühne brachte.

Heute ist unser Mr. „Hello Again“ erfolgreicher denn je – nach seinem Comeback 2007 folgten fünf neue Studioalben, die alle ihren Weg in die Top Ten der deutschen Charts fanden. Diesen Februar geht er auf seine „Das ist unsere Zeit!-Tour“ und anschließend soll im März seine Biografie „Das ist meine Zeit“ erscheinen. Howards Lebenskrise scheint vorbei – aber nicht vergessen zu sein. Er hat gelernt, sich selbst nicht mehr so ernst zu nehmen und über sich selbst zu lachen. Und wie heilsam es ist, wenn Frauen ihm wieder Rosen auf die Bühne werfen.

Wir finden, dass es doch eine „besondere“ Leistung ist, 70 Jahre auf dieser Erde zu sein. Mit größter Bewunderung für seine Erfolge wünschen wir unserem „Howie“ zu seinem 50-jährigen Bühnenjubiläum sowie seinem heutigen runden Geburtstag vor allem viel Gesundheit, viele weitere Stunden auf seiner geliebten Bühne und für uns noch viele weitere schöne Hits.

 

TAGS: Howard Carpendale