STADLPOST

_DSC2878
© Uwe Schwarz
29. November 2015

Die Stars entzünden ein Licht für den Frieden

Weihnachten mit Florian Silbereisen ist ein Geschenk für uns alle

 

„Und brennen 100.000 Kerzen und nicht nur eine ganz allein, dann kann für einen Augenblick lang, plötzlich alles anders sein.“

Emotionaler gehts nicht. Romantischer schon gar nicht. Alleine das Bühnenbild ist alle Jahre wieder eine Wucht. Und ohne eine Botschaft darf kein Star auf dieser Bühne stehen. Die Botschaft der Weihnacht ist es allemal, was diese exquisite Künstlerschar vereint, mit sagenhaften 6,26 Millionen Menschen (21,3 Prozent Marktanteil) an den Fernsehbildschirmen nur in Deutschland. Überbringer ist der Mann, der auch edel kann. Florian Silbereisen überzeugt einmal mehr als Allrounder, dieses Mal ganz in Schwarz, mit Samtfliege und Lackschuh zur engen Jeans.

 

_DSC2520

 

So verabschiedet Silbereisen die 74-jährige Margot Hellwig nach fast 70 Bühnenjahren, weil ihr kranker Mann sie zu Hause braucht mit „Sag beim Abschied leise Servus“, roten Rosen, Feuerwerk, Gänsehaut und einem Tränchen.

 

_DSC2607

 

Für den auch schon 67-jährigen Otto Waalkes gibts hingegen keine Spaßbremse. Zum Glück! Für ihn hat Weihnachtsliederpapst Rolf Zuckowski sogar seinen Song „In den Weihnachtsbäckerei“ umgeschrieben.

 

_DSC2717

 

 

Aufwendig und schön anzusehen und zu hören die Weihnachtsgeschichte von Ruth Maria Kubitschek. Nachdenklich „Es gibt ein Wiedersehn“ vorgetragen von Ross Antony und seinem Ehemann Paul Reeves und auch das musikalische Erinnerungsstück von Peter Kraus an seinen guten Kollegen Udo Jürgens.

 

 

Herzig die kleinen Spatzen mit dem großen Nürnberger Christkind – weil Vorfreude eben doch die Schönste ist. Es wäre ungerecht, nur einen einzigen Star zu vergessen. André Rieu etwa. Oder Brunner & Stelzer, Celtic Woman, Ella Endlich, Feuerherz, Jörn Schlönvoigt, Uschi Glas, Stefanie Hertel, Vanessa Mai, Frank Schöbel, Shadowland, The Golden Voice of Gospel, Viva Voce und Latvian Voices.

 

_DSC2549

 

Na und auf das Show-Wiedersehen von Helene Fischer und ihrem Flori hat die Schlagernation mehr als zehn Monate warten müssen. Was für ein süßes Geschenk haben uns die Zwei da mit ihren immer etwas unbeholfenen Plaudereien über Kochen, Backen und den Familieneinkauf gemacht. Apropos Geschenk: Ein Weihnachtsgeschenk freut uns an diesem Abend alle am allermeisten. Die nun schon elfjährige Zusammenarbeit mit dem MDR hat der 34-jährige Showmaster Florian Silbereisen kurz vor der Adventsfestshow um (mindestens) weitere vier Jahre verlängert. Was für eine rosige Zukunft für diese tolle Musikunterhaltungsshow! 

 

Helene und Florian

 

„Und brennen 100.000 Kerzen“, so heißt auch das brandneue und genauso brandaktuelle Weihnachtslied von Florian Silbereisen, von dem seine Fans jetzt nur noch einen Download weit entfernt sind. Und sie freuen sich schon jetzt auf „Das große Fest der Besten“ am 9. Januar 2016 live aus Berlin.

 

TAGS: Florian Silbereisen / Helene Fischer