STADLPOST

11892230_995614360458756_6912723461868652837_n
© facebook.com/Höhner
22. November 2015

Wie geht es Henning Krautmacher nach seinem Sturz von der Bühne?

Ganz nach seinem Erfolgs-Hit „Steh auf, mach laut“ hat es gestern Höhner-Sänger Henning Krautmacher gehalten: Bei einem Konzert am Samstagabend in Darmstatt stolperte Henning kurz vor der Pause plötzlich über einen Lautsprecher und stürzte kopfüber von der Bühne. Fans und Management waren im ersten Moment geschockt. Doch statt das Konzert abzubrechen, kehrte Henning trotz Verletzungen am Kopf und Schürfwunden nach der Pause auf die Bühne zurück und spielte das Konzert zu Ende. Der erste Song nach dem Sturz passenderweise: „Mir jeiht et jot.“ Beim restlichen Konzert habe man Krautmacher nichts angemerkt. Danach musste der 58-jährige Party-Sänger im Krankenhaus behandelt werden.

 

Heute gibt es auf Facebook aber schon eine Entwarnung: Stage-Diver Henning bedankt sich bei all jenen, die sich um ihn Sorgen gemacht und ihm gute Besserung gewünscht haben. „Es ist noch mal gut gegangen – denn ich hab 53 Engel!“.

 

Und nachdem Höhner-Sänger Henning Krautmache offenbar hart im Nehmen ist – hier noch einmal der Hit: „Steh auf, mach laut!“, mit dem auch wir Henning gute Besserung wünschen möchten.

 

 

 

TAGS: die Höhner