STADLPOST

11
© Andrea Mayer-Rinner
2. September 2015

Gottfried Würcher – Seine geheime Leidenschaft

Wir hatten das Glück, Gottfried Würcher in seinem wunderschönen Haus in Kärnten besuchen zu dürfen. Dort zeigte er uns sein privates Mal-Atelier und erzählte jede Menge spannenden Anekdoten über seine Laufbahn als „Maler“. Dass er lieber am Tag malt als in der Nacht, wer seine künstlerischen Vorbilder sind und mit welchen Materialen er am liebsten arbeitet. Ob er sich vorstellen kann jemals seine Musikkarriere für die Malerei an den Nagel zu hängen? … diese und viele andere spannende Antworten von Gottfried Würcher, können Sie in der kommenden Stadlpost, ab 9.9. im Handel, lesen.

Eins vorweg liebe Nocki-Fans:  der Friedl bleibt uns als Musiker sicher noch länger erhalten…

 

TAGS: Nockalm Quintett