STADLPOST

stadlshowjm__01
29. August 2015

Vorbereitungen auf die neue Stadlshow: Francine und Alexander werkeln am neuen Bühnenbild

Stylischer Kamin, edles Mobiliar, überdimensionaler Hirschkopf – wenn Francine Jordi und Alexander Mazza am 12. September die Zuschauer zum ersten Mal zur neuen Stadlshow begrüßen werden, wird nur noch wenig an den guten alten Musikantenstadl erinnern. Das Auffälligste neben den beiden neuen Moderatoren: eine neue Kulisse. Wie die Stadlpost bereits exklusiv berichtet hat, wurde das alte Stadl-Bühnenbild – das deutlich mehr Holz an der Hütte hatte – bereits nach dem Musikantenstadl in Oberwart das letzte Mal abgebaut.

 

Stadlshow_01
So sieht er also aus, die neue Bühne der „Stadlshow“.

 

Die komplett neu gebaute Kulisse wurde vom Münchner Star-Designer Florian Wieder konzipiert, der schon die Bühnen für Wetten, dass..?, Deutschland sucht den Superstar und den Eurovision Song Contest entwickelt hat. Sie schaut fast ein wenig aus wie ein nobles Berghotel mit Loungemöbel. Das Besondere an der neuen modularen Bühne ist, dass: sie über modernste Technik verfügt und an jedem beliebigen Standort aufgebaut werden kann. „Die Tische und Bänke im Publikum haben wir beibehalten, das Publikum ist also weiterhin mittendrin und Teil der Show. Natürlich werden auch wie früher Getränke wie Bier und Wein ausgeschenkt. Die rot-weiß-karierten Tischdecken haben wir abgeschafft, weil es einfach ein Bruch zu der neuen, modernen Ausstattung gewesen wäre. Aber wir werden uns noch etwas einfallen lassen, damit die Tische nicht so kahl aussehen“, so der zuständige Redaktionsleiter Ingmar Grundmann.

 

999288939-tv_stadl_br_01_20150825-152630-OUMG
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

 

Die beiden neuen Moderatoren Francine Jordi und Alexander Mazza fühlen sich schon mal pudelwohl im neuen Stadl-Ambiente. Für Francine erinnert die Bühne gar an ein großes Wohnzimmer, in dem man viele Freunde empfangen möchte. Die Chemie zwischen ihr und Alexander Mazza scheint auch zu stimmen – für die Stadlshow arbeiten die beiden das erste Mal zusammen. Auch wenn es keine strikte Aufteilung für die Moderationen geben wird, dreht Francine in diesen Tagen kleine Einspielfilme, bei denen sie jeweils mit einem Gast der Sendung die Region vorstellen wird. Für die Auftaktsendung ist sie derzeit mit Sänger Marc Marshall durch seine Heimat Offenburg getourt – mehr dazu lesen sie in der aktuellen Ausgabe der Stadlpost.

 

TAGS: Alexander Mazza / Francine Jordi / Musikantenstadl