STADLPOST

Start in Mayershofen
24. Mai 2015

Marc Pircher: Leider zu gefährlich!

Leider zu gefährlich – so der Titel des neuen Albums von Marc Pircher, das am 24. Juli, pünktlich zum großen Musi Open Air in den Handel kommen wird. Teilweise gefährlich war  auch die Radtour, die der umtriebige Volksmusik-Superstar kürzlich quer durch Österreich hinlegte.

 

Marc stellt sich einmal mehr in den Dienst der guten Sache und radelte für „Licht ins Dunkel“! Ganze 5 Tage – 500 Kilometer, radelte der Tiroler Entertainer für den guten Zweck. Am 17. Mai startete die “Tour de Marc” in Mayrhofen (Europahaus), begleitet von seinem treuen Freund Helmut und fuhr am 21. Mai 2015 mitten in Wien am Platz vorm Stephansdom ein.

Neben jeder Menge verlorener Kalorien, sind in diesen 5 Tagen auch eine große Summe an Spendengelder zu Gunsten der Aktion „Licht ins Dunkel“ zusammen-gekommen.

Für jeden erradelten Kilometer wurde von den Sponsoren 10 € gespendet. Dies ergibt die Gesamtsumme von 10.000 €. Dieser Spendenscheck wird im Dezember 2015 an die Aktion “Licht ins Dunkel” übergeben!

 

 

Marc mit brennenden Oberschenkeln meint sichtlich gut gelaunt bei seiner Ankunft in Wien: „Diese Radtour war etwas ganz besonderes für mich – ich bereue keine Minute – auch wenn ich echt hart an meine Grenzen gekommen bin! Aber ich freue mich schon auf das nächste Jahr, da muss wieder eine neue Herausforderung her!”

 

TAGS: Marc Pircher