STADLPOST

Musikantenstadl
© ORF/ORF/Ali Schafler
4. April 2015

Was meinen die Stars zum Musikantenstadl 2.0?

 203 Zuschnitt

Andreas Gabalier : Wozu eine erfolgreiche Geschichte krampfhaft ändern?

Der momentan unangefochtene Superstar der Szene, der seine volkstümlichen Wurzeln auch nicht verleugnet und im Stadl seine ersten großen Erfolge feierte, zur „STADLREFORM“: „Ich weiß nicht, ob man den ‚Musikantenstadl‘ krampfhaft verjüngen muss“, meinte Andreas unmittelbar nach Bekanntwerden der Ablöse von Andy. Damit setzte er auch allen Spekulationen um ihn als möglichen Borg-Nachfolger ein Ende „Damit würde man wahrscheinlich die traditionellen ‚Musikantenstadl‘-Seher verschrecken“, meint er zu einem neuen Konzept. „Sie wollen nun mal so einen wie den Marc Pircher sehen, der jodelt. Ich glaube nicht, dass man so erfolgreiche Geschichten krampfhaft radikal ändern muss.“


Carmen Nebel Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Max Kohr Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Max Kohr"

Carmen Nebel: Eigene Show für Andy Borg

Um ihre eigene TV-Zukunft muss sich Carmen Nebel keine Sorgen machen: Der Vertrag für ihre Show im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wurde kürzlich durch das ZDF bis Ende 2017 verlängert. „Das freut mich natürlich besonders in Zeiten, in denen man woanders verstärkt auf reine Verjüngung setzt“. „Der Andy soll bitte schnell eine neue Show bekommen“, gibt sie Andy Borg Rückendeckung. Damit spricht Carmen Nebel vielen Fans aus der Seele, die sich einen Musikantenstadel ohne den Wiener Moderator einfach nicht vorstellen möchten.


marc12 Zuschnitt

Marc Pircher: Ich möchte nicht der Totengräber des Musikantenstadl werden.

Für viele Insider und Branchenkenner ist er der absolute Top-Favorit auf die Borg-Nachfolge im Stadl. Er spricht die Spache des Publikums, lebt die Musik und ist mit seiner Sendung Weihnachten auf Gut Aiderbichl in allen drei Eurovisionsländern bekannt: „Nach Bekanntwerden der Borg-Ablöse habe ich den Andy sofort angerufen und mit ihm geklärt, was ich von einer derartigen Vorgangsweise halte. Nachdem was ich bisher über die Reformpläne zum Stadl erfahren habe, passe ich mit meinem Stil und meiner Musik ganz und gar nicht dazu. Ich möchte auch keines Falls als „Totengräber des Musikanenstadls“ in die Showgeschichte eingehen. Wie schnell so etwas geht, hat man ja bei Markus Lanz und Wetten, dass gesehen. Ich habe tatsächlich ein bissl Angst um den Musikantenstadl, denn wenn die Fans sich dort nicht mehr „zu Hause fühlen“ und die Quote fehlt, dann wird er sicher eingestellt. Das wäre eine fatale Situation für alle Musikanten unserer Szene.“

 

TAGS: Andreas Gabalier / Andy Borg / Carmen Nebel / Marc Pircher