STADLPOST

ABONNEMENTBEDINGUNGEN
STADLPOST

 

(III/2015)

Geltungsbereich

1. Die gegenständlichen Abonnementbedingungen für die Printausgabe der „Stadlpost“ („AB“) gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen der STADL MEDIA GmbH („Anbieter“, Details im Impressum der Fußzeile) und dem Kunden, sofern dieser Verbraucher iSd § 1 KSchG ist.

 

Abonnementarten, Zustandekommen des Vertrages

2. Der Anbieter stellt gegenwärtig folgende Arten von Abonnements zur Verfügung:

a. Probeabo: der Kunde erhält zwei (2) Ausgaben der „Stadlpost“ kostenlos. Sofern der Kunde nicht binnen fünf (5) Werktagen nach Erhalt der letzten (zweiten) Ausgabe des Probeabos erklärt, keine weiteren Ausgaben zu wünschen, wandelt sich das Probeabo in ein reguläres Jahresabo (siehe unten b.) zu dem zu diesem Zeitpunkt geltenden Preis.

b. Jahresabo: dieses hat eine Laufzeit von einem (1) Jahr und umfasst acht (8) Ausgaben der „Stadlpost“.

3. Der Abonnementvertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden kommt wie folgt zustande:

der Kunde gibt mit seiner elektronischen / postalischen Bestellung ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Abonnementvertrages ab. Der Anbieter behält sich vor, Angebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Annahme des Angebots erfolgt, nach vollständigem und unwiderruflichem Zahlungseingang beim Anbieter, durch Zusendung der ersten Ausgabe der Publikation an den Kunden. Der Vertragstext wird nicht gespeichert.

 

Dauer, Kündigung Jahresabo

4. Jahresabos sind zunächst ein (1) Jahr ab Abschluss / Umwandlung gültig. Sofern der Kunde nicht vier (4) Wochen vor Ablauf der (verlängerten) Laufzeit des Jahresabos kündigt, verlängert sich dieses zu den zu diesem Zeitpunkt gültigen Bedingungen und Preisen um jeweils ein (1) weiteres Jahr.

 

Preise, Fälligkeit

5. Die Preise für die verfügbaren Abonnementarten werden vom Anbieter bekannt gegeben und veröffentlicht („Stadlpost“, Internet), sie verstehen sich inklusive Gebühren und anwendbarer Steuern. Die Kosten für den Versand nach Österreich und Deutschland sind im Abonnementpreis inkludiert (für andere Staaten werden Versandkosten extra berechnet). Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Preise anzupassen (zu erhö- hen oder herabzusetzen), wenn sich gewisse Parameter außerhalb des Einflussbereichs des Anbieters ändern, die auf die Preisgestaltung Einfluss haben (Steuern, Abgaben, Kosten für Rohstoffe, Druck, Personal, Transport, Versand etc).

6. Das vom Kunden für das gewählte Abonnement zu bezahlende Entgelt ist jeweils im Voraus zur Zahlung fällig. Folgende Zahlungsmittel werden vom Anbieter derzeit akzeptiert: Banküberweisung, Bankeinzug (SEPA-Lastschrift). Bei Bezahlung per SEPA-Lastschrift beauftragen Sie Stadl Media GmbH bzw. ein mit Stadl Media GmbH verbundenes Unternehmen hiermit widerruflich, die von Ihnen zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten Ihres Kontos mittels wiederkehrender SEPA-Lastschrift einzuziehen. Es ist hiermit auch Ihre kontoführende Bank ermächtigt, die Lastschriften einzulösen. Letztere ist auch berechtigt, Lastschriften zurückzuleiten, insbesondere dann, wenn das Konto nicht die erforderliche Deckung aufweist. Sie haben das Recht, innerhalb von 56 Kalendertagen (8 Wochen) ab Abbuchungsdatum ohne Angabe von Gründen eine Rückbuchung auf Ihr Konto zu veranlassen. Da Sie über die Betragshöhe und Abbuchungstermine entsprechend informiert sind, verzichten Sie widerruflich auf eine entsprechende Pre-Notification vor Durchführung der Lastschriften. Bitte sorgen Sie für eine entsprechende Kontodeckung. Die Zahlung gilt als geleistet, wenn der betreffende Betrag vollständig und unwiderruflich beim Anbieter eingelangt / gutgeschrieben ist. Der Anbieter behält sich vor, bei Nichtbezahlung oder Zahlungsverzug des Kunden vom Vertrag zurückzutreten.

 

Widerrufsrecht, Folgen des Widerrufs

7. Kunden, die Verbraucher iSd § 1 KSchG sind, haben das Recht einen im Fernabsatz geschlossenen Abonnementvertrag ohne Angabe von Gründen binnen vierzehn (14) Tagen zu widerrufen. Die Frist für die Ausübung dieses Widerrufs beginnt mit der tatsächlichen Empfangnahme der Ware (Lieferung der ersten Ausgabe) durch den Kunden bzw einen von diesem bevollmächtigten Dritten. Zur Ausübung des Widerrufs- rechts genügt es, eine eindeutige Erklärung an den Anbieter (Adresse / Kontaktdetails im Impressum der Fußzeile) innerhalb der Frist abzusenden.

8. Im Falle eines rechtzeitigen Widerrufs hat der Anbieter dem Kunden sämtliche bereits erhaltene Zahlungen unverzüglich, längstens jedoch binnen vierzehn (14) Tagen, unter Verwendung desselben Zahlungsmittels wie der Kunde zurückzuerstatten. Der Kunde hat unverzüglich, längstens jedoch binnen vierzehn (14) Tagen sämtliche bereits erhaltenen Waren an den Anbieter (Adresse im Impressum der Fußzeile) zurück abzusenden und die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Der Anbieter kann die Rückzahlung bis zum vollständigen Einlangen der zurückgesendeten Waren bzw eines entsprechenden Versandnachweises verweigern. Für einen Wertverlust der Waren muss der Kunde nur dann aufkommen, wenn dieser auf eine Handhabung zurückzuführen
ist, die über die gewöhnliche Prüfung von Beschaffenheit / Eignung / Funktionsweise hinausgeht.
Zustimmung des Kunden Datenverwendung / Kontaktaufnahme

9. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die angegebenen Daten jederzeit richtig und aktuell sind. Der Anbieter ist berechtigt, an die zuletzt bekannt gegebene Postadresse des Kunden schuldbefreiend zu liefern.

10. Der Kunde erklärt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm bekannt gegebenen Daten (Name, Adresse, Email-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum) vom Anbieter zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses sowie zur Kontaktaufnahme und Zusendung von Marketing- und Werbematerial, Newslettern, Angeboten und derglei- chen (auch in elektronischer Form) verwendet werden können. Diese Zustimmung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an abo@stadlpost.at widerrufen werden. Unter der angegebenen E-Mail Adresse kann der Kunde auch Auskunft über die Verwendung seiner personenbezogenen Daten erhalten.

 

Haftung

11. Die Haftung des Anbieters für leichte Fahrlässigkeit ist, mit Ausnahme von Personenschäden, ausgeschlossen.

12. Für Leistungsverzögerungen oder Unmöglichkeit infolge höherer Gewalt oder von Umständen, die in der Sphäre des Kunden belegen sind, übernimmt der Anbieter keine Verantwortung oder Haftung.

 

Sonstige Bestimmungen

13. Diese AB sowie das Vertragsverhältnis unterliegen dem Recht der Republik Österreich mit Ausnahme der Bestimmungen des Internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts.

14. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AB ungesetzlich, ungültig oder unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Solange sich die Parteien nicht auf eine andere Regelung verständigt haben, gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung, die wirksam ist und die soweit wie möglich dem wirtschaftlichen Zweck der Bestimmung und der Absicht der Parteien bei Abschluss dieser Vereinbarung Rechnung trägt.

15. Änderungen oder Ergänzungen dieser AB bedürfen der Schriftform, dies gilt auch für ein Abgehen vom Schriftformerfordernis.

STADL MEDIA GmbH

Wiedner Hauptstraße 46/7

A-1040 Wien